Busausbau – der Anfang

So ist unser Bus zu uns gekommen. Nach den Erfahrungen mit unserem 1. Reisemobil hatten wir genaue Vorstellungen was wo hinkommen soll und wie wir es nutzen wollen. Das Fahrzeug musste dabei alltagstauglich bleiben

Fester Bettteil, auf dem die Matratzen liegen, darunter eine grosse Schublade für viele Euroboxen. Die andere Hälfte des Bettes muss klappbar sein, um auch Räder dort verstauen zu können. Natürlich viele Ablagen und zusätzlicher Stauraum für alles mögliche. Zusätzliche USB-Ladestellen, Ambientlichter, ein Ventilator uvm. als Elektrikeinbau. Das ganze dann noch schick verpackt und leicht muss es auch sein. Wir wollen ja nicht unnötig Sprit verbrauchen weil wir ein wenig mit Übergewicht unterwegs sind.